ANMELDUNG FÜR EINE REHABILITATION IN DER FACHKLINIK VILLA MARIA & KINDERHAUS

Hier können Sie eine Anfrage zur Aufnahme stellen – einfach online!
Bitte beachten Sie zunächst die häufigsten Fragen und unsere Antworten dazu.

FRAGEN & ANTWORTEN

Sie kommen am schnellsten zu einem Therapieplatz, wenn Sie sich online Bewerben. Halten Sie sich an die folgende Beschreibung.

  1. Füllen Sie den Online Bewerbungsfragebogen auf dieser Seite aus und klicken Sie auf senden.
  2. Wir rufen Sie innerhalb von 7 Tagen zurück. Erreichen wir Sie nicht, dann schreiben wir Sie per E-Mail an.  
  3. Nach Vorlage des Sozialberichts, den Sie über die Drogenberatungsstelle erhalten, vereinbaren wir ein telefonisches „Vorstellungsgespräch“ mit Ihnen und unserer Klinikleitung.
  4. Für Ihre Aufnahme benötigen wir Folgendes: Kostenzusage durch die Rentenversicherung, die Krankenversicherung oder das Sozialamt, Sozialbericht
  5. Zur Mitaufnahme Ihrer Kinder benötigen wir Folgendes: Kostenübernahme für Haushaltshilfe (Rentenversicherung/Krankenkasse/Sozialamt) und Hilfe zur Erziehung (über Ihr zuständiges Jugendamt)
  6. Sobald alle Kostenzusagen vorliegen, können wir einen festen Aufnahmetermin planen.
  7. Sie erhalten die Zusage zur Aufnahme per Post.
  8. Bis zur Aufnahme sollten Sie sich in regelmäßigen Abständen telefonisch oder per E-Mail beim Aufnahmemanagement melden.

Ihre Kinder leben während des Aufenthalts gemeinsam mit Ihnen in einem oder mehreren verbundenen Zimmern mit Bad, sodass Sie sich als Familie wohlfühlen können. Sie haben die Aufsichtspflicht für Ihre Kinder, innerhalb und außerhalb des Geländes. Eine private Haftpflichtversicherung wird empfohlen.

Die Anträge einer medizinischen Rehabilitation werden von dem für Sie zuständigen Kostenträger genehmigt. Folgende Träger kommen in Frage: Krankenversicherung, Rentenversicherung oder der überörtliche Sozialhilfeträger.

Es handelt sich hierbei um ein Angebot für Frauen, Männer und Familien mit Kindern, die lernen möchten, mit Ihrer Erkrankung zu leben. Die Rehabilitation ist eine medizinische Leistung, die Sie unterstützen kann, eine klare innere Einstellung zu finden und den Weg in ihr Leben „neu zu gestalten und zu gehen“.

Sie werden in unserer Fachklinik dabei von einem interdisziplinären Team von u.a. Ärzten, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern, Arbeitstherapeuten, Sporttherapeuten und vielen anderen unterstützt. Module zur medizinisch – beruflichen Orientierung sind Teil der Rehabilitation.

Mitzubringen ist normale Kleidung, die den Witterungsumständen entsprechend zu wählen ist (Sommer-/ Winter-/ Regenkleidung).  Wäsche kann in der Klinik gewaschen werden.
Zudem sollten Sie Sport-, Bade- und  Arbeitskleidung, evtl. Arbeitsschuhe (wenn vorhanden), Handtücher und nicht angebrochene Hygieneartikel mitbringen.

Schreibpapier, Stifte und Briefumschläge sowie Briefmarken für den eigenen Bedarf sollten ebenfalls mitgebracht werden.
Für behördliche Vorgänge wie Anträge, Widersprüche etc. ist es wichtig, Bescheide (z.B. ALG II, Krankengeld), Auszahlscheine, gerichtliche Schreiben oder Sonstiges mitzubringen.

Für alle schulischen oder beruflichen Angelegenheiten sind Bewerbungen, Lebenslauf und Zeugnisse –falls vorhanden- mitzubringen.

Wir bitten Sie am Anreisetag bis 10.00 Uhr anzureisen. Sollten Sie diese Zeit nicht einhalten können, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht.

Sollten Sie mit der Bahn anreisen, können Sie uns informieren. Wir kümmern uns um die Abholung.

Am Aufnahmetag werden Sie in der Einrichtung von einem Paten begleitet. Sie beziehen ihr Zimmer und werden durch den Arzt aufgenommen. Sie lernen schnellstmöglich ihren Bezugstherapeuten kennen; der mit ihnen einen individuellen Therapieplan bespricht.

Sie dürfen nicht angebrochene Tabakwaren und Hygieneartikel mitbringen. Bei den Hygieneartikeln ist zudem darauf zu achten, dass diese keinen Alkohol enthalten.

Da wir eine rauchfreie Klinik sind, ist das Rauchen von Zigaretten und E-Zigaretten in den Zimmern und Häusern sowie im Innenhof untersagt.

Rauchen ist nur an den ausgewiesenen Plätzen möglich.

Medizinisch erforderliche Besuche bei niedergelassenen Ärzten wie Zahnärzten, Augenärzten etc. werden von der medizinischen Abteilung vereinbart. Die Ergebnisse sowie weitere Maßnahmen werden in der medizinischen Abteilung besprochen. Achten Sie bitte unbedingt darauf, alle benötigten Unterlagen (Krankenversicherungskarte, Arztbriefe, etc.) zu einem Arztbesuch mitzunehmen. Folgetermine teilen Sie unbedingt dem Sekretariat mit.

Ärztlich verordnete Medikamente können mitgebracht werden; sie können aber nur nach Rücksprache mit unserem medizinischen Dienst weiter genommen werden. Das gleiche gilt für Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine, Präparate zum Muskelaufbau) und nicht verschreibungspflichtige Medikamente.

Bitte bringen Sie für die Anfangszeit eine ausreichende Anzahl, der mit uns abgestimmten Medikamente mit.

Es ist möglich, suchtkranke Paare mit Kind aufzunehmen.

Besuche sind Sonn- und Feiertags nach Beantragung möglich. Keinen Besuch dürfen Sie von Menschen erhalten, die aktuell Drogen nehmen oder Alkohol konsumieren. 

Rehabilitanden/-innen in der Eingangsphase dürfen allein ab dem 3.Tag die kleine Weinbergrunde spazieren gehen. In Begleitung eines Rehabilitanden*in aus der Veränderungsphase dürfen Sie ab der 2. Woche, ab 16.30 Uhr im Ort einkaufen gehen, sofern keine medizinischen oder therapeutischen Gründe dagegensprechen.

Wochenend-Heimfahrten sind nach Antrag/Absprache ab der Veränderungsphase möglich, in der Regel zweimal im Monat.

Die Benutzung von Handys, Musik/Filmspielgeräten und anderen internetfähigen Geräten ist ausschließlich während den Pausen und in der Freizeit erlaubt. Musik darf tagsüber, Montag-Sonntag mit eigenem Lautsprecher im eigenen Zimmer in Zimmerlautstärke gehört werden. Handys bitte nur über die USB-Stationen aufladen.

Sonderkostformen wie vegetarisches Essen, Essen für Rehabilitanden mit moslemischem Glauben, die Berücksichtigung von Lebensmittelunverträglichkeiten sind möglich.

Online Bewerbungsfragebogen

Kinderfragebogen

weitere Details

Haben Sie weitere Fragen?
Dann melden Sie sich gerne direkt bei unserem

AUFNAHMEMANAGEMENT

Bettina Lambert

TELEFON

Telefonzeiten:

montags und donnerstags 9:00 Uhr bis

13:00 Uhr

dienstags 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Festnetz: 0 63 41 / 52 02-199
Fax: 0 63 41 / 52 02-195
Mobil: 0176 / 214 261 59

POSTADRESSE

Therapieverbund Ludwigsmühle gGmbH z.Hd. Frau Lambert

Paul-von-Denis-Str. 13
76829 Landau

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner