Seelsorge in der Suchthilfe

In der heutigen Episode geht es um ein weiteres wichtiges Thema in der Suchthilfe, die Seelsorge. Was ist Seelsorge in diesem Zusammenhang und was kann ein(e) Seelsorger_in im Vergleich zu Therapeuten und Sozialarbeitsfachkäften im Genesungsprozess anbieten? Wie wirkt Gott, Religion oder die Gemeinschaft in diesen anstrengenden Phasen von Entgiftung, Therapie und Alltag?

Marc hat mit Pfarrer Dr. Schäfer, Krankenhauspfarrer / -seelsorger des ZfP Südwürttemberg/Weissenau, über seine Erfahrungen als Seelsorger in der Psychiatrie und Religionslehrer bei CleanKick gesprochen. Herr Dr. Schäfer gibt spannende Einblicke in die Möglichkeiten von Seelsorge auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten Rehabilitanden und Patienten in der Zeit des Klinik- /Therapieaufenthaltes. Oft ist dann Zeit zum Nachdenken, Zeit zum Hadern, zum Klagen, vielleicht auch zum Staunen oder zur Dankbarkeit auf dem Weg in die Abstinenz. In solchen Zeiten tut es gut ein Gegenüber zu haben, einen Menschen, der begleitet und zuhört. Eine(n) Seelsorger_in.

Shownotes:

Klinikseelsorge im ZfP Südwürttemberg:  https://www.zfp-web.de/patientenportal/klinikseelsorge-im-zfp-suedwuerttemberg/?sword_list[]=seelsorger&no_cache=1
Seelsorge / Spiritual Care: https://de.wikipedia.org/wiki/Spiritual_Care

Beitragsbild von Aaron Burden on Unsplash

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner