Unsere Glücksspiel-Selbsthilfegruppe trifft sich ab 6. August online

 

Die angeleitete Glücksspiel-Selbsthilfegruppe des Beratungsstellenverbundes NIDRO im Therapieverbund Ludwigsmühle startet online. Nach einer mehrwöchigen Pause aufgrund der Pandemie und der erfolgreichen Einrichtung eines datensicheren Video-Tools im Therapieverbund können sich nun von Glücksspiel-Abhängigkeit Betroffene auch virtuell austauschen und gegenseitig unterstützen. Das seit Jahren bewährte Gruppenangebot steht damit „coronasicher“ allen Betroffenen zur Verfügung.

In der Selbsthilfegruppe können Betroffene mit professioneller Unterstützung all ihre Erfahrungen, Erlebnisse und Fragen teilen. Meist hilft es schon, mit Menschen zu reden, die ähnliche Probleme kennen und beispielsweise wissen, wie sich „Spieldruck“ anfühlt. Vor allem die Erkenntnis, dass man nicht alleine ist und dass andere Wege aus der Sucht gefunden haben, hilft den Betroffenen weiter.

Der Datenschutz ist gewährt, und eine kostenlose App „Jitsi Meet“ ohne Registrierung hilft beim Aufbau der Verbindung, die für Android und iOs verfügbar ist.

Erstes virtuelles Treffen: 06.08.2020 von 18:30 – 20:00 (weitere Termine)

Wie funktioniert`s?

Die Zugangsdaten zum virtuellen Raum bekommen Sie per E-Mail bei Herrn Martin Hügel unter huegel[at]ludwigsmuehle.de mit Nennung einer Rückrufnummer oder telefonisch bei unseren Beratungsstellen.

Mit einem PC/Laptop: Über Ihren Internet-Browser (empfohlen wird aus technischen Gründen Google-Chrome oder Mozilla Firefox) rufen Sie die mitgeteilte Adresse auf und können nach der Freigabe Ihres Mikros und der Kamera den Raum betreten.

Mit einem Mobilen Gerät (Handy oder Tablet): die kostenlose App „Jitsi Meet“ installieren und als Konferenzraum die mitgeteilte Adresse eingeben und den digitalen Raum betreten.

Hier finden Sie keine kurze Anleitung der Uni Münster.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner