Digitalisierung in der Suchthilfe – Teil 2

Wie finden Jugendliche, die sich in einer persönlichen Hilfesituation befinden, in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft zur richtigen Anlaufstelle? Mit dieser Frage knüpfen wir in dieser Episode an unsere letzte Folge an und zeigen Ausschnitte aus unserem Forum beim vergangenen DHS-Kongress. Darin kommt Beat Weichsler vom Vorstand von Between the Lines e.V. zu Wort, der uns die gleichnamige Hilfe-App für Jugendliche vorstellt.

Der Verein „Between The Lines e. V.“ hat sich Ende 2015 aus der Projektgruppe „Between The Lines“ des Solinger Jugendstadtrats gegründet. Unter Leitung einer Fachkraft für Kinder- und Jugendpsychiatrie bestand der Schwerpunkt der Vereinstätigkeit zunächst in einer intensiven, angeleiteten inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Fragestellung „Was kann ich tun wenn es mir oder meinen Freunden nicht gut geht?“. 2017 kam auf Grundlage dieser Arbeit erstmalig die Idee einer „Hilfe-App“ auf, die seit 2018 im Rahmen eines Studienprojektes weiterentwickelt wurde.

Shownotes:

Between the lines e.V.: https://between-the-lines.info/

Beitragsbild von Gaelle Marcel auf Unsplash

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner